Ist es schlimm, eine schlafende Katze aufzuwecken?

Es hängt alles ab. Wenn Sie sich der Aufgabe vorsichtig nähern, können Sie sie aufwecken, ohne dauerhafte körperliche, geistige oder psychiatrische Schäden zu verursachen. Es ist wahrscheinlich, dass Sie gähnen, sich dehnen, vorwurfsvoll anstarren und wieder einschlafen. Sicher und harmlos.

Wenn du eine Katze weckst, indem du sie erschreckst, sind alle Wetten deaktiviert. Sie sind sehr effiziente Tötungsmaschinen mit ziemlich bemerkenswert scharfen Zähnen und Krallen. Je nachdem, wie du es aufweckst, könnte es im Survival-Modus aufwachen, mit einem Gedanken daran – es wird die nächsten zehn Sekunden überleben, keine Garantien für irgendetwas oder irgendjemand anderen. Dies ist im Allgemeinen nicht ratsam.

Wenn Sie jedoch versuchen, Ihre Hausarbeit zu erledigen, werden Sie erfreut sein, dass Katzen 20 Stunden am Tag schlafen können, und eine gut trainierte Katze wird das gerne auf Ihrem Schoß erledigen. In diesem Fall ist es äußerst ratsam, eine schlafende Katze aufzuwecken.

Manchmal ist es sogar möglich, Eltern von diesem Unsinn zu überzeugen.