Können Sie einen Inhalator verwenden, auch wenn Sie nicht asthmatisch sind?

SICHER. Ein Inhalator ist nicht nur für mögliche Asthma-Symptome. Ihr Hausarzt würde es wahrscheinlich nach einer Beobachtungszeit von Husten / Atemwegssymptomen verschreiben.

Die Verwendung eines Inhalators hilft, Staus sanft zu lindern, die Lungen zu reinigen, verstopfte Nebenhöhlen aufzubrechen, Halsschmerzen zu lindern und die Nasenhöhlen zu befeuchten. Dies ist normalerweise eine einmalige Verschreibung, um die Symptome eines langfristigen Hustens zu lindern. Der Inhalator liefert warme Dampfdämpfe in einem feinen Nebel, um die Symptome von Allergien, Sinusitis, Schnupfen, Bronchitis, Erkältungen, Grippe und mehr natürlich, sicher und effektiv zu lindern. Der Dampf beruhigt Ihre gereizte Nase und Ihren gereizten Hals und hilft, die Verstopfung in den Nasen- und Nasennebenhöhlenpassagen zu lösen. Dampf hilft auch, die Nasenhöhle zu befeuchten, die durch die Verwendung von abschwellenden Mitteln oder Antihistaminika trocken werden kann, und auch, wenn Sie in einem sehr trockenen Klima leben oder wenn Ihr Haus eine Heißluftheizung hat2 Best Child Steam Inhalatoren mit Fun Design – greatbabytips

Sicher, aber warum würdest du das tun? Die Einnahme von Medikamenten, die Sie nicht brauchen, ist nie eine gute Idee. Wenn Sie fragen, ob es Menschen helfen kann, die kein Asthma haben, ist das unwahrscheinlich. Das würde bedeuten, dass Asthma-Medikamente Ihre (eine Person ohne Asthma) Lungenfunktion verbessern und Ihnen SUPER LUNGEN geben !!! Aber so funktionieren sie nicht, sie sollen Asthmasymptome verhindern oder beheben. Wenn du etwas wie Albutulul nur zum Teufel damit nehmen würdest, würdest du höchstwahrscheinlich Kopfweh bekommen, schwindelig werden, dich verkabelt fühlen (aber nicht im positiven Sinne) oder einfach mit einem schlechten Geschmack im Mund enden und nein haben Wirkung überhaupt.