Was sind die negativen Folgen des Zigarettenrauchens zweimal pro Woche?

Sie werden nicht physisch süchtig nach Zigaretten, wenn Sie nur ein oder zwei Mal pro Woche rauchen, aber Sie öffnen definitiv die Tür zur Sucht. Die meisten Raucher fangen nicht damit an, dass sie jeden Tag plötzlich eine Packung rauchen, es ist ein allmählicher und heimtückischer Weg, den sie zu voller Sucht führen, wobei sie vielleicht sozial rauchen oder sich ein paar hinter den Rücken ihrer Eltern schleichen. Nikotin hat eine überraschend starke Wirkung auf das Unterbewusstsein, so dass eine vollständige körperliche Abhängigkeit auf Sie zukommen kann, bevor Sie die Chance haben, zu reagieren.
Nikotinsucht ist in erster Linie psychologisch, mit einer körperlichen Komponente, die süchtigen Rauchern eine erschreckende Aussicht nehmen kann. Der Körper gewöhnt sich daran, stündliche Dosen eines starken Stimulans zu bekommen, wenn es also durch die Raucherentwöhnung entfernt wird, geht es in einen Entzugs- und Genesungszustand, der extrem schwierig sein kann.
Wie auch immer, wenn Sie weitermachen, erwarten Sie eine Beschleunigung im Gebrauch, die in einer tatsächlichen körperlichen Abhängigkeit gipfelt, die schwer zu überwinden und einfach zu rückfällig sein kann. Das ist die hauptsächliche negative Konsequenz. Andere Dinge sind Gesundheitsprobleme, von denen Sie wahrscheinlich schon alles wissen – Herzkrankheit, Schlaganfall, Krebs.