Welche körperlichen Übungen oder Routinen könnten einen direkten Einfluss auf die Harn- und Fortpflanzungssysteme eines Mannes haben?

Ich kenne keine, die einen “direkten” Effekt haben. Vielmehr spielen allgemeine Gesundheit, Fitness, Flexibilität, Durchblutung, aerobe Fitness und dergleichen ihre Rolle in einem gesunden “System”.

Der Blutfluss ist lebenswichtig für männliche Erektionen, und daher ist alles, was das Herz-Kreislauf-System erhält, von Vorteil. Aerobes Training ist in dieser Hinsicht der Standard.

Eine gute Ernährung ist wichtig für die Gesundheit und auch für die gesunde Produktion von Sperma und Samenflüssigkeit.

Je nachdem, welche Positionen Sie mögen, wird der allgemeine Muskeltonus und die Fitness des Rückens und des “Kerns” die meisten Koitalaktivitäten erleichtern …

Fahrradfahren über lange Strecken trifft auf einen Nerv am Hodensack. Echte Schäden können auftreten. Normales hochintensives Intervalltraining mit ausreichender Ruhe zwischen den Sätzen erhöht das Testosteron. Intermittierendes Fasten gekoppelt mit dieser Art von Training erhöht HGH um eine große Menge. Als eine Randnotiz nach drei Monaten des intermittierenden Fastens ist meine sexuelle Leistungsfähigkeit wieder auf ein jugendliches Niveau zurückgekehrt. Kein Viagra benötigt.